top of page

Spannender Sieg des TSV Auetal im Spitzenspiel gegen den TSV Stelle

Am Samstag hatten die Volleyball-Herren im Top-Spiel des letzten Spieltages vor der Weihnachtspause die Herren des TSV Stelle zu Gast.


Dass es ein enges und spannendes Spiel werden würde, war beiden Mannschaften von Beginn an klar. Und die zahlreichen Fans und Zuschauer sollten nicht enttäuscht werden. Unsere Auetaler Jungs starteten etwas nervös in das Spiel und gingen früh in Rückstand bis zum Spielstand von 18:23. Hier mobilisierten die Auetaler wieder Ihren bekannten Siegeswillen und glichen mit einer Aufschlagserie von Leif Wollin zum 24:24 aus. Mit guten Kombinationen und starken Angriffen wurde der erste Satz mit 27:25 dann knapp gewonnen.


Im zweiten Satz ging es dann ebenso knapp und spannend weiter. Beide Mannschaften überzeugten mit gutem Passspiel, sicherer Abwehr und knallharten Angriffsschlägen, dieses Mal mit dem glücklicheren Ende für den TSV Stelle, die den Satz mit 26:24 gewannen.


Im dritten Satz dominierte dann der TSV Auetal klar das Spiel und entschied den Satz mit 25:19 für sich. Der vierte Satz sollte nun die Entscheidung bringen, aber Stelle wehrte sich standhaft. Lange Ballwechsel und schöne Spielzüge ließen auch die Zuschauer begeistert mitfiebern. Und es wurde ähnlich knapp wie in den vorherigen Sätzen, dieses Mal mit dem Satzgewinner TSV Stelle mit 25:23 Punkten.


Somit musste der letzte Satz die Entscheidung bringen. Und hier spielten die Auetaler wieder Ihren gesamten Siegeswillen aus, der die Mannschaft schon die ganze Saison begleitet. Eine erneute Aufschlagserie führte zum Matchball und nach insgesamt zwei Stunden und 15 Minuten Spielzeit zum klaren Satzsieg mit 15:6 Punkten.



Es war ein anstrengendes, aber wirklich schön anzusehendes Spiel auf Top-Niveau, das dem TSV Auetal nun die Herbstmeisterschaft der Bezirksliga beschert und unsere Jungs auf guten Kurs Richtung Aufstieg bringt.

Es spielten: Tim Trieb, Tim Meyer, Christian Meyer, Oliver Detjen, Leif Wollin, Jochen Homann, Dennis Ammann

55 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page