top of page

Neu-Coach Chris Bothe startet mit Derbysieg in die neue Saison

Aktualisiert: 29. Aug. 2022

Am Dienstag leitete der 29-Jährige sein erstes Training als Cheftrainer bei unserem Kreisliga-Team und konnte das erste Ligaspiel gleich positiv gestalten.

Vielen wird Chris noch als Spieler aus Bezirksligazeiten bekannt sein.

Nun hat er sich nach erfolgreicher Arbeit im Jugendbereich bei GW Harburg (U17) und SV Wilhelmsburg (U17) auf Bezirksebene dazu entschieden, als Trainer zu uns in den Herrenbereich zu wechseln.


Folgend seine Stimme zum 3:2 Auswärtssieg unserer Geißkatzen:


Wir sind heute sehr motiviert in das Derby gegangen, obwohl wir ein wenig ersatzgeschwächt waren. Trotzdem sind wir direkt mutig und hungrig gestartet haben direkt nach vorne gespielt und Ashausen hinten rein gedrückt. Ashausen hat viel mit langen Bällen gespielt und in der 24 Min hat unser Torwart leider eine Pass in die Füße von Schulga gespielt, der sich nicht bitten ließ. Wir haben trotzdem weiter ordentlich nach vorne gespielt uns aber vor dem Tor nicht belohnt und zu viele Chancen liegen gelassen. Kurz vor der Halbzeit wurde uns dann auch noch ein Tor aberkannt, warum weiß ich nicht. Die zweite Halbzeit haben wir dann weiter hohen Druck gemacht, weil wir wussten dass wir Konditionell sehr gut aufgestellt sind. Das 1:1 fällt dann schön herausgespielt über die rechte Seite nach schönem Pass von Boldyreff, wo Michel Kaiser souverän abschließt. Beim erneuten Führungstreffer von Ashausen sprechen wir die nächste Einladung aus, diesmal bedankt sich Kremer eiskalt. Wir können dann aber direkt wieder zurück schlagen durch Kaiser, zuvor hatten Raßmann auf Garbers schön vorbereitet. Kurz darauf der nächste aberkannte Treffer, erneut mehr als fraglich warum. Wir hatten dann noch einige gute Angriffe auch über Gasasira, doch der Torwart von Ashausen parierte mustergültig. Wir haben den Druck noch einmal erhöht und wurden dafür auch belohnt. Kaiser holte uns mit seinem dritten Tor den Derbysieg. Abschließend ist zu sagen, dass dieser Sieg eine riesen Mannschaftsleistung war und jeder an seine Grenze gegangen ist. Am Ende natürlich auch verdient! Wir hätten sicher auch das eine oder andere Tor mehr machen können. Größten Anteil an diesem Sieg haben auch Wischhöfer, Schmidt, Gehrckens und das Team drumherum, denn sie haben sich nach dem Abgang von Reza komplett alleine nochmal neu aufgestellt und eine super Vorbereitung mit den Jungs durchgezogen! Ich freue mich auf die nächsten Wochen mit den Jungs und bin glücklich, dass wir mit einem Sieg in die Saison starten konnten."

Chris Bothe



Foto: N. Heuer

Neuzugänge: Tom Boldyreff, Chris Bothe, Malte Bock


338 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page