top of page

Mannschaftsausfahrt mit dem Heide-Express




Am letzten Samstag, den 07.08.21 war es soweit. Endlich wieder eine Mannschaftsausfahrt der 1. und 2. Herren vereint. Das spielfreie Wochenende durch den verschobenen Pokalwettbewerb machte es möglich.

Der Ausflug wurde dabei in bekannten Gefilden gestartet, um 14:30 wurden die Geißkatzen von einem historischen Dieseltriebwagen des Heide-Express‘ in Wulfsen am Gasthaus zur Kleinbahn abgeholt. Von hier aus ging es für die 40 Mann starke Truppe zunächst Richtung Norden zum Bahnhof in Winsen. Eine vorher geplante Weiterfahrt bis nach Niedermarschacht an der Elbe wurde auf Grund der bereits fortgeschrittenen Zeit kurzfristig verworfen.

So wurde bereits ab Winsen die Rückfahrt in Richtung des heimatlichen Auetals angetreten, um rechtzeitig bei der eingeplanten Pausenlokalität eintreffen zu können. Dazu wurde die Waldklause in Garlstorf angesteuert, die meisten Teilnehmer blieben hier pragmatisch bei Currywurst mit Pommes sowie frischem Fassbier. Aber auch der ein oder andere Verteiler wurde zum Ende des Aufenthaltes noch ausgeschenkt. Nachdem dann die einsetzende Abendsonne noch für eine Gruppenfoto genutzt wurde, konnte die Fahrt weitergehen.

Die Stimmung war während der gesamten Fahrt prächtig, so wurden ein ums andere Mal beliebte Klassiker aus der Musikanlage mitgesungen oder gar selbst angestimmt. So Mancher wird am nächsten Tag zumindest ein wenig heiser geklungen haben. Die Fahrt führte die Herrenspieler dann noch einmal ein Stück weiter in die Heide hinein, bis nach Egestorf. Nach kurzem Aufenthalt wurde dann aber nach fast 7 Stunden Fahrt endgültig die Heimreise zum Vereinsheim am Rötenbrook angetreten. Hier wurde der Tag noch bei dem einen oder anderen Kaltgetränk begossen, und bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam gefeiert. Der perfekte Abschluss eines rundum gelungenen Tages.

Ein besonderer Dank ist an dieser Stelle den beiden Zugbegleitern beziehungsweise Lokführern des Vereins “Arbeitsgemeinschaft Verkehrsfreunde Lüneburg“ auszurichten, die uns den gesamten Tag mit viel Freude und auch Geduld begleitet haben.


Mit so einem Zusammenhalt und so einer Stimmung kann es in die neue Saison gehen!


Ein Bericht von Fabian Tietje und Nico Trieb.



1.106 Ansichten0 Kommentare
bottom of page