top of page

Deutsche Meisterschaften Doppelmini-Trampolin 2024 in Weingarten




Mit insgesamt 4 Vereinen aus unserem Bezirk wagten wir das Abenteuer Deutsche Meisterschaften im Doppelminitrampolin. Die letzten 8 Wochen nutzten wir intensiv mit gemeinsamen Trainingseinheiten, um bestmöglich für diese Herausforderung vorbereitet zu sein.

Der Turnbezirk Lüneburg konnte sich bei den diesjährigen Meisterschaften stark präsentieren. Mit insgesamt 16 Aktiven waren wir vertreten. Mit eigens designten T-Shirts waren wir auch visuell gut sichtbar.

 




Noch nicht ganz wach, aber trotzdem hochmotiviert trafen wir uns dann am Freitag morgen, um gemeinsam mit den Turnerinnen des HSV Stöckte nach Weingarten zu fahren. Nach einer entspannten, aber langen Fahrt erreichten wir die Jugendherberge Ravensburg, um anschließend unsere Zimmer zu beziehen. Viel Zeit hatten wir nicht die ehemalige Burg und ihre Aussicht zu bewundern, denn am Abend stand noch das Podiumstraining auf dem Plan. Ein letztes Training, um noch Kleinigkeiten zu verbessern und vor allem, um die Halle und die Geräte vor Ort kennenzulernen.

 

Am Samstag hieß es dann früh aus den Federn, der Wettkampf startete um 09 Uhr.

Sylvie startete in der Altersklasse 13/14 weiblich, mit insgesamt 18 Starterinnen. Sie zeigte souverän ihre Durchgänge und verpasste nur knapp den Einzug ins erste Finale und durfte sich über Platz 10 freuen.

In der Altersklasse 15/16 weiblich musste Sarah sich gegen 18 Konkurrentinnen durchsetzen. Auch sie zeigte ihre Durchgänge ohne große Fehler und erreichte den 11. Platz.

Das schwerste Teilnehmerfeld hatte wohl Isabel in der Altersklasse 17+ weiblich. Beide Durchgänge turnte sie erfolgreich durch und erturnte sich einen guten 13. Platz.

 

Nach den Einzeldurchgängen stand der Mannschaftswettkampf an. Hier wurde in 2 Klassen eingeteilt: 11 bis 14 Jahre bildete eine Altersklasse und 15 Jahre und älter, wobei es weiblich und männlich gemischte Mannschaften gab.

Sarah und Isabel starteten mit Alexandra vom VSK Osterholz-Scharmbeck für den TSV Auetal. Bei insgesamt 18 Mannschaften erreichten sie den 12. Platz.

Sylvie bildete mit Emely aus Rinteln und Johanna und Katharina eine Mannschaft für den TVV Neu Wulmstorf. Mit super Durchgängen aus dem Vorkampf, erreichten die vier das erste Finale und durften sich am Ende über den 5. Platz freuen.

 

Das Teilnehmerfeld war in allen Altersklassen sehr stark und die Konkurrenz hoch, da einige Turner diesen Wettkampf als Qualifikation für die anstehenden Europameisterschaften im April in Portugal nutzten. Im Manschaftsfinale AK 15+ wurde zudem die höchste jemals in Deutschland geturnte Schwierigkeit von 10,3 für einen Doppelminidurchgang geturnt.

Insgesamt hat sich der Turnbezirk Lüneburg stark präsentiert und alle Aktiven und ihre Trainer waren stolz auf jede einzelne Leistung.

 

Nach der Ankunft in der Jugendherberge wurde sich dann mit bestellten Burgers und Pizza gestärkt. Gemeinsam haben wir dann den Abend mit guter Musik und der ein oder anderen Partie Uno ausklingen lassen.

 

Am Sonntag machten wir dann nach dem Frühstück noch einen kleinen Abstecher an den Bodensee und macht uns dann auf den Rückweg.

 




Wir danken dem TV Weingarten für die Ausrichtung eines tollen Wettkampfes.

Ein besonderer Dank geht auch an alle Aktiven und Trainer aus unserem Bezirk. Wir hatten ein tolles Wettkampf-Wochenende und haben jede Menge schöne Erinnerungen gesammelt.

 

Wir freuen uns schon auf´s nächste Jahr.








94 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page