• Hermann Kruse

Unsere 1. Herren-Fußballer zeigen tollen Offensiv-Fußball.

Aktualisiert: Sept 15

Die Zuschauer waren begeistert von dem Auftritt unserer Mannschaft im Kreispokal gegen den neuen Kreisligagefährten TSV Over/Bullenhausen. Wunderschöne Pässe und Kombinationen führten zum 5:1 Sieg gegen das Team von unserem ehemaligen langjährigen Trainer Torsten Altmann. In diesem Spiel konnten sich die beiden 18-jährigen Youngster aus unserer letztjährigen erfolgreichen A-Jugend empfehlen. Leon Ahrens pfeilschneller und torgefährlicher Stürmer und der robuste und spielstarke Leo Richert sind für Trainer Jan Schmidt eine weitere sehr gute Alternative im Kader der 1. Mannschaft. Durch diesen Sieg zieht unsere Mannschaft in das Viertelfinale der besten 8 Teams aus dem Landkreis Harburg.


Zum Spielverlauf: Es ging gar nicht gut los und bereits in der 7. Minute das 0:1. So musste sich die Mannschaft erstmal sortieren und kam dann aber so langsam ins Spiel und übernahm das Spielgeschehen. Es dauert aber bis zur 35. Minuten bis der Ausgleich fiel. Für mich das schönste Tor im ganzen Spiel. Tanyel Kaya spielte einen Lupfer über die Abwehr und Bjarne Raßmann legte den Ball direkt aus der Luft quer zu Mussab Ali und der hatte leichtes Spiel, das 1:1 zu erzielen. Bereits 3 Minuten später das 2:1 durch Leon Ahrens. Abwehrchef Jan-Philipp Schindler hatte sich in den Angriff mit eingeschaltet und bediente Leon Ahrens mustergültig und der ließ mit einem Linksschuss dem Overaner Torwart keine Chance. Vor der Halbzeit dann noch eine Großchance. Bjarne wird freigespielt und statt abzuschließen spielt er uneigennützig quer. Leider kommt der Pass nicht an, da wäre ein Torschuss mit dem starken linken Fuß die bessere Option gewesen. So blieb es beim knappen Vorsprung bis zur Pause.


In der 2. Halbzeit spielte eigentlich nur noch unser Team. In der 50. Minute fiel dann das 3:1 durch Leon Ahrens. Jan-Philipp Schindler spielte einen herrlichen Pass in die Tiefe und Leon schloss mit einem klasse Linksschuss unhaltbar ab. Wieder wurde der schnelle Leon per Doppelpass geschickt, aber aus spitzen Winkel scheiterte er am Torwart. 72. Minute setzte Bjarne Raßmann Mussab Ali klug ein und der konnte aus spitzen Winkel den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Weiter ging es in der 74. Minute mit der nächsten Chance, aber Bjarne Raßmann scheiterte mit sam sehr guten Torwart der Overaner. Kurz danach wieder eine tolle Kombination über die linke Seite. Leon wird steil geschickt und spielt quer auf Mussab, der mit der Hacke auf Bjarne, aber den Abschluss geht über das Tor. In der 79. Minute ist es dann aber soweit. Die Abwehr von Over wird förmlich über mehrere Stationen ausgespielt und Mussab vollendet zum 4:1. Manchmal hat man das Gefühl in der 2. Halbzeit, dass Over mit der Schnelligkeit unserer Stürmer total überfordert ist und nur der Torwart, spielte bereits für Meckelfeld in der Landesliga, verhinderte Schlimmeres. Den flinken Leon Ahrens konnte der Gegenspieler einfach nicht folgen und so war es in der 82. Minute wieder Leon der davonsprintete und quer auf Mussab Ali spielte, der dann knapp übers Tor schoss. Over hatte eigentlich nur kurz vor Schluss mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze eine Torchance, aber der Freistoß landete in der Mauer. Im Gegenzug dann noch das 5:1 erzielt wiederum von Leon Ahrens. Diesmal wurde er von Rene Schäfer bedient und hebt den Ball ganz überlegt am herausstürmenden Torwart vorbei ins Tor.


Das es so ein verdient hoher Sieg wurde, lag aber auch an der gesamten Mannschaftsleistung. Die Abwehr spielte stark nach der etwas unkonzentrierten Anfangsphase. Das Mittelfeld störte früh und setzte die schnellen Stürmer immer wieder gut in Szene und die waren dann oft einfach zu schnell für die gegnerische Abwehr. Wenn die Spieler weiterhin so konzentriert auftreten und im Training weiter an sich arbeiten, dann bin ich mal gespannt, wie es gegen die doch erheblichen stärkeren Spitzenteams der Kreisliga läuft. Ich wünsche der Mannschaft weiterhin viel Erfolg.

Bjarne beim Freistoß.

Inzwischen ist bereits das Viertelfinale ausgelost und bereits am 30. Sept. 2020 geht es um 19:30 Uhr unter Flutlicht in Garstedt gegen die starke Mannschaft vom TSV Heidenau.

57 Ansichten

© 2020 TSV Auetal e.V.