top of page

Speedschießen für einen guten Zweck.

Ingo Brussolo der „Macher“ der Homepage Harburg.Fussball.de, die Sparkasse Harburg Buxtehude und Teamsports Jesteburg verwirklichten diese Idee. „Wir suchen die Mannschaft mit dem größten Bumms…“. Zum einen wollen wir das Team (die besten 5 Spieler) mit dem härtesten Bumms küren und zum anderen den Spieler mit dem größten Hammer finden. Jeder kann teilnehmen. Bedingung ist ein Obolus für eine gute Sache. Jeder Spieler darf zweimal schießen, Kostenpunkt 2 Euro pro Spieler. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude will bei einer Spendensumme von 1000 Euro diesen Betrag verdoppeln. Das gesammelte Geld geht dann an die Kinder des DRK – Kinderteller. Kinder aus sozial benachteiligten Familien erhalten samstags und sonntags warme Mahlzeiten. Ehrenamtliche verteilen Mittagessen an Jugendliche von 3 bis 14 Jahren aus dem Harburger Wohnquartier Neuwiedenthal. Die Helfer begleiten sie bei den Mahlzeiten und haben immer ein offenes Ohr für ihre Probleme.

Als unser Trainer Chris Bothe, kommt aus dem Harburger Raum, und Torsten Haase, Trainer in Egestorf, davon hörten, wollten sie mit ihren Mannschaften gerne teilnehmen. Der Organisator Ingo Brussolo fand das Super und nahm sich gerne die Zeit, um in den Landkreis zu kommen.

Hier sein Bericht:

Was für ein Tag. Um 4.45 Uhr zum Angeln, 18 Uhr wieder daheim. Runde mit dem Hund, ab zum Speedschießen. Der Landkreis Harburg hatte in Form vom Kreisligisten TSV Auetal und dem MTV Egestorf aus der Bezirksliga eingeladen, was für ein Abenteuer mitten in der Nacht, übermüdet über die Dörfer zu heizen...

Vor Wochen fragten die Trainer Chris Bothe und Torsten Haase, ob sie als Landkreis Mannschaften mitmachen dürften. Natürlich, war meine Antwort, hier geht es um eine Spendenaktion für den Kinderteller in Neuwiedenthal. Leidtragender der FC Süderelbe, dessen verlegtes Pokalspiel musste ich mir abschminken.

Es war schön, aber völlig ungewohnt. Sowohl der TSV Auetal als auch der MTV Egestorf, trainieren und spielen auf Rasen. Vergleichbar aktuell mit der Wiese in Buchholz, es waren ganz schwierige Bedingungen. Uneben, seifig. Einige Spieler kamen mehr angeflogen, machten dennoch das Beste daraus. Gut organisiert, tolle Stimmung.

Zum Wettbewerb. Bock hatten alle, der rutschige Untergrund ließ Topwerte allerdings nicht zu. Kay Martens schaffte 105 km/h, Lasse Speckin mit 103. Auch Sandro Arias knackte unter frenetischem Jubel die 100er Marke (101). Bleiben Dominick Pehl und Michael Kaiser mit je 99 km/h für die Mannschaftswertung. Ein schönes Foto, eine honorige Ansage auf ihrer Instagram Seite des TSV Auetal. Das schönste allerdings, es gab 130€ für die Kinder. Vielen Dank dafür, dass hat Spaß gemacht.





Es gibt mehrere Wege, um aus Garstedt nach Egestorf zu kommen. Ich entschied mich für die Landstraße. Alles gut gegangen, um 20.45 Uhr am Start. Bayern in Paris? Das kann ich auch in ein paar Jahren noch gucken. Die Stimmung ähnlich gut und gelöst wie zuvor. Einer beim MTV nörgelte, er muss nach Hause, seine Frau wartet...

Trainer Torsten Haase, ein Wegbegleiter aus alten Jahren und Polizeibeamter in Neugraben, hatte von unserer Aktion gelesen. Natürlich war seine Elf am Start, musste das Bayern Spiel auf die zweite Halbzeit verschieben.

Die Bedingungen wie oben. "Das ist im Landkreis nun mal so. Hier spielst du einen anderen Fußball, das ist robuster und nicht vergleichbar mit Hamburg". Und nur einer kam über die magische 100 km/h. Pascal Lühr darf sich Ballermann aus Egestorf nennen. Seine 101 der Bestwert, ihm folgten auf den Plätzen, Marcel Balic (98), Justus Schierz (95), Bennet (91) und Marcel Jost (90 km/h. 200 Euro kamen hier für den guten Zweck zusammen. Ein überaus gelungener, aber Mega anstrengender Abend.

Quelle: Harburg-fussball.de


PS.: Über 10 Harburger Vereine nahmen bisher teil. Ein Spieler aus Altenwerden 118 km/h und als Mannschaft liegt der SCVM mit einem Durchschnitt von 112,2 km/h vorne. Das Wichtigste zum Schluss, die 1000 Euro Spendenmarke ist bereits weit übertroffen und die Sparkasse Harburg-Buxtehude wird nun den Spendenbetrag verdoppeln.

103 Ansichten0 Kommentare

Comentários


bottom of page