top of page

Radtour Grömitz


...vor dem Lübecker Rathaus


Mit 8 Radlern starteten wir am 23.08.23 unsere diesjährige Ausfahrt in die Lübecker Bucht.

Mit der Fähre ging es über die Elbe und bei Bäcker Bahn -Zollenspieker- wartete ein leckeres

Frühstück auf uns.

Über Bergedorf ging es auf ehemaligen Bahnstrecken zu einem Stopp in Stella. Horst überraschte uns bei einem befreundeten Paar mit einem kühlen Bier und einer leckeren Bratwurst.


Nach 85 km erreichten wir unser 1. Ziel Reinfeld.

Am 2. Tag führte uns ein super Radweg an der Trave nach Lübeck.





Auf schönen Nebenwegen ging es über Ratekau, Scharbeutz, einer Sackgasse am Strand

und einem Abenteuerweg an der Steilküste zu unserem 2. Ziel Grömitz nach 87 km.

Ein unterhaltsamer Klön- und Grillabend bildete bei Horst und Kerstin auf dem Camping-

platz einen schönen Abschluss. Danke für den tollen Abend!

Am nächsten Tag erkundeten wir nach einem Super-Frühstück die Umgebung rund um Grömitz, die tolle Natur und die Orte haben uns sehr positiv überrascht. Ohne Platten keine Tour und die Reparatur wurde sehr unterhaltsam u. lustig. In Dahme fanden wir eine Werkstatt(Schrotthändler???).

Neuer Schlauch + Mantel und nach einigen suchen waren auch die richtigen Werkzeuge

da!



.Werkstatt - Schrotthändler? Entspannung nach der Arbeit



....so kann ein Tag starten!


Der 4. Tag hatte das Ziel Groß Sarau am Ratzeburger See.

Über Scharbeutz, Niendorf, Steilküste Hermannshöhe ging es nach Travemünde.




....Scharbeutz ......Hafen Niendorf


Mit der Fähre ging es zum Priwall, weiter nach Dassow am See und nach 86 km erreichten wir unser Ziel. Mit dem Nobis Krug hatten wir eine Nostalgie Unterkunft. Nach etwas Anlauf wurde der Wirt auch lockerer und wir hatten gemeinsam einen schönen Abend.


=Gaststube Nobis Krug



Die letzte Etappe führte über Ratzeburg, Möln, Geesthacht nach Wulfsen. Unser Scout Jörg zeigte sich noch einmal von der besten Seite. Bis Mölln ging es hoch und runter, tolle Gegenden

lernten wir kennen und in Mölln sahen wir beim Stadtfest sogar einen Trabbi als Musikbox!



...Wassermühle und Waldweg bei Ratzeburg



In Geesthacht legten wir bei Pier 3 eine Pause ein. Leckerer Fisch und ein kühles Getränk

motivierte uns für den Endspurt durch die Elbmarsch zu unserem Ziel -90 km Tour 5-.

In Wulfsen wartete eine Überraschung auf uns, Irmela hatte ein Essen, Nachtisch + kühle

Getränke für uns vorbereitet. Ein toller Abschluss, danke an Irmela!


Uns Radlern hat die Tour sehr viel Freude bereitet, wir haben ganz neue Eindrücke über die Region Ostholstein gewonnen. Wir empfehlen die Region allen Radlern zur Erkundung!!!


An Horst geht unser Dank für die super Vorbereitung und Jörg hat tolle Strecken für uns

ausgesucht. .....wir freuen uns auf 2024!


Gerd Müller - 12.09.2023




61 Ansichten0 Kommentare

תגובות


bottom of page