top of page

Party-Stimmung auf dem Rötenbrook


In einen wahren Rausch spielten sich unsere Fußballer gegen den MTV Brackel und eroberten den 2. Platz in der Kreisliga. Für den 1. Platz wird es wohl nicht mehr reichen bei 6 Punkten und 10 Toren Differenz Rückstand und nur noch 2 Spielen, aber der Traum von der Relegation für den Aufstieg zur Bezirksliga ist jetzt greifbar nahe. Nun zum Spiel. Nach dem vorsichtigen Abtasten beider Mannschaften in den ersten 15 Minuten mit leichten Vorteilen unseres Teams, nahm das Spiel Fahrt auf. In der 20. Minute war es dann so weit, Sandro Arias wurde an der Strafraumgrenze angespielt und sein Schuss ging vom Innenpfosten unhaltbar für den Brackeler Torwart zum 1:0 ins Netz. Weiterhin bestimmte unsere Mannschaft das Spiel und hatte gute Chancen zum 2:0. So in der 30. Minute als Maxi Garbers freigespielt wurde und sein Schuss nicht im Tor landete. Die nächste Chance kurz danach wieder durch Maxi. Leon Ahrens hatte von links schön geflankt, aber Maxi sein Kopfball ging über das Tor. Kurz vor der Pause kommt Lasse Speckin am Sechzehner zum Abschluss, der Gästetorwart ahnt die Ecke und hält bravourös. Die anschließende Ecke konnte die Gästeabwehr nicht klären und aus dem Gewühl schaltete Leon am schnellsten und es stand 2:0. Von Brackel kam nicht viel außer einem Freistoß, den Dominik Pehl sicher entschärfte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Gleich nach dem Wiederanpfiff ging das Feuerwerk los. 49. Minute spielte Erik Meller einen tollen Pass in die Spitze und Maxi in bekannter Torjägermanier spitzelt er den Ball vor dem Abwehrspieler und am Torwart vorbei ins verlassene Tor zum 3:0. Es waren keine 2 Minuten vorgegangen, da erfolgte ein Angriff über die rechte Seite und mit einem weiten Flankenball wurde Leon auf der anderen Seite eingesetzt. Dieser spielte gekonnt auf den in der Mitte lauernden Maxi und der brauchte nur noch einschieben zum 4:0. Was für ein Tor danach in der 57. Minute zum 5:0. Sandro spielte Klasse in die Schnittstelle auf Maxi und der per Rückpass auf Bjarne, der dann ebenfalls nur noch einschieben musste. Die Passfolge ging einfach zu schnell für die Gästeabwehr aus Brackel. Bei einer der wenigen Gegenangriffe konnte Dominik den Ball nicht richtig aufnehmen und so kam der Brackeler Angreifer an den Ball und schob aus spitzem Winkel den Ball auf das verlassene Tor. Doch unsere Abwehr war auf dem Posten und hatte keine Probleme, das Tor zu verhindern. In der 72. Minute das 6:0 und wieder ein super herausgespielter Treffer. Lasse Speckin kommt über die rechte Seite und passt auf Kay Martens und der steckt wunderbar auf Maxi durch. Diese Chance veredelt Maxi mit einem sehenswerten Treffer am herauseilenden Torwart vorbei ins Tor. In der 80. Minute dann ein kleines „Lebenszeichen“ des Gastes. Der Fernschuss ist für Dominik aber eine sichere Beute. Kurz danach dann der Ehrentreffer der Gäste durch einen Elfmeter zum Endstand von 6:1. Bis zum Abpfiff der Partie wurden noch einige vielversprechende Chancen herausgespielt. Loris Petersen vergab nach einem Zuspiel von Maxi knapp und traf nur das Außennetz. Der heute sehr stark aufspielende Sandro und auch Kay fanden bei ihren Schüssen aus ca. 20 m in dem Gästetorwart ihren Meister. Und die Gäste? Nur ein Freistoß von der Strafraumgrenze brachte noch einmal ein bisschen Gefahr, aber der Ball ging knapp vorbei. Dann war Schluss und ein verdienter, auch in dieser Höhe, Sieg wurde gebührend gefeiert. Kapitän Julian Schacht meldete sich in der WhatsApp Fangruppe nach dem Spiel zu Wort und bedankte sich bei den Zuschauern wie folgt: „Heute wars auf dem Rötenbrook wie seit Jahren nicht mehr. Danke an alle die da waren und einen geilen Sieg gesehen haben. Die letzten zwei Spieltage werden entscheiden in welcher Liga wir nächstes Jahr spielen. Also kommt uns gerne anfeuern. Wir freuen uns auf euch.“

Nächsten Sonntag in Winsen gegen den TSV Winsen (Luhe) 15.00 Uhr und dann am darauffolgenden Samstag 16.00 Uhr noch zu Hause gegen den TSV Heidenau versprechen erneut Spannung pur.




Dreifachtorschütze Maximilian "Maxi" Garbers. "Man of the Match"



Quelle Fotograf Carsten Schaar

Quelle Fotografin Annika Schwöll

Quelle Fotografin Annika Schwöll

Quelle Fotografin Annika Schwöll


467 Ansichten

Komentarai


bottom of page