Neu im TSV Auetal ist jetzt das Boule Spiel

Nachfolgend ein Bericht von Herrman Kruse:


Im letzten Jahr fasste ich den Entschluss eine Boule Abteilung zu machen. Mit Bernd Schäfer habe ich beim MTV Borstel/Sangenstedt mal einen Boule Trainingstag besucht. Rund 20 Boule Spieler wetteiferten auf mehreren Plätzen um Sieg und Punkte. Daraufhin machten wir bei Claus Beecken mit 9 Personen auf seinem Rasen provisorisch ein Boule Feld und spielten gleich richtig um Punkte. Alle meinten: „Das könnte eventuell für uns was sein“, zumal wir als ehemalige Fußballer die Fußballschuhe bereits an den berühmten Nagel gehängt hatten. Wir machten uns Gedanken, wie und wo können wir einen Boule Platz bauen. Da kam uns die Idee neben den neuen Volleyballfeldern Boule Plätze zu bauen. Wir stellten bei unserem 2. Vorsitzenden Dennis Ammann eine Anfrage, ob das eine Option sei, Boule Plätze für den TSV Auetal zu bauen. Dennis nahm die Idee in seinen Plänen auf und konnte uns mitteilen, dass er von der Samtgemeinde das OK bekommen hat Volleyball- und sogar drei Boule Plätze auf dem Nebengrundstück der Auetalhalle zu bauen. Nun war Eigeninitiative gefragt. Die Planung übernahm Dennis zusammen mit Gaby Brunotte und schon ging es los. Firma Lütchens übernahm die Erdarbeiten und als der Sand für die Beachvolleyballfelder verteilt waren, organisierte Dennis den ersten Arbeitsdienst. Er selbst und Gaby hatten die Planung bestens im Griff und so konnten die ehrenamtlichen Helfer für die weiteren erforderlichen Arbeiten eingesetzt werden. Volleyballer, Handballer und auch einige von unseren Boule Spielern waren beim ersten Einsatz bei den Volleyball Feldern im Einsatz. Fast 40 Helfer sorgten für eine feste Umrandung der Felder und Dennis und Gaby sorgten für eine professionelle Netzkonstruktion. Als nächstes waren wir mit unseren Boule Plätzen dran. Auch hier übernahmen Dennis und Gaby die Planung und wir, die ehrenamtlichen kommenden Boule Spieler übernahmen sämtliche anderen Arbeiten zur Erstellung von Boule Plätzen. Dazu gehörten erstmal die Umrandung, wie bei den Volleyballfeldern, und dann der Bau der Plätze. Im Internet machten wir uns erstmal schlau und Dennis bestellte die erforderlichen Materialien. Es hörte sich alles so leicht an. 3 Schichten sollten wir auf unserem Untergrund aufbringen. Zuerst die Tragschicht (grober Splitt), dann Ausgleichsschicht (feiner Splitt und zum Schluss die Verschleißschicht (sogenannter Brechsand). Aber so einfach war es dann doch nicht und nach der1. Schicht musste erstmals mit einem Rüttler verfestigt werden. Nach der 2. Schicht musste abgezogen werden und dann noch walzen. Genauso wurde bei der 3. Schicht verfahren und dazwischen immer ordentlich wässern. Mehrere Stunden/Tage waren wir dabei und waren froh, dass uns „Ecki“ Päper mit seinem Trecker tatkräftig unterstützte. Als alles so weit fertig war, setzte ich ein Probeturnier auf unserer schönen neuen Anlage an. 10 Personen waren gekommen und genossen den Boule Start.

Als nächstes steht nun noch der Aufbau eines Carports in Eigenregie an. Es sollen dort die Gerätschaften, wie z.B. Volleyballnetze, Boule Kugeln usw. gelagert werden und wenn es mal regnet, können wir uns mal unterstellen. Die ersten Arbeiten sind schon im vollen Gange und wir hoffen, dass zu unserem ersten richtigen Turnier den offenen Vereinsmeisterschaften für Jedermann am Sonntag, 8. September 2019 9:30 Uhr alles fertig ist. Wer Interesse an Boule hat, kann sich dann gerne mal sehen lassen und natürlich auch mitmachen. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich insbesondere bei Dennis und Gaby für die Planung und bei den fleißigen Helfern Claus, Bernd, Jürgen, „Ecki“, Gerd, Heiner, Knuth, Konni und Holger bedanken.

0 Ansichten

© 2020 TSV Auetal e.V.